LoveJourney

Wenn die Zeit nur so rennt…

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, mir dieses Jahr mehr Zeit für meinen Blog einzuplanen…und irgendwie schieb ich das immer so vor mir her….und das macht mich wieder irgendwie unzufrieden…

Ich glaube das Problem hatte jeder schon mit seinen Neujahrsvorsätzen…Man nimmt sich vor mehr auf seine Ernährung zu achten, mehr Sport zu treiben, mehr zu lesen,…macht es 3 Wochen lang (wenn überhaupt) und dann kehrt der liebe Alltag zurück und man lässt alles schleifen. An was das liegt? Unsere Tage sind oft vollgestopft mit Terminen…Durch Corona wird es teilweise nur noch chaotischer und man hat gefühlt keine Kontrolle mehr über seine Zeit oder den Alltag. Nur wie bekommt man nun Struktur in dieses Chaos?

Mir selbst hilft es hier mir Prioritäten für den Alltag aufzuschreiben. Ich habe ein kleines Tagebuch, dass ich jeden Morgen zur Hand nehme und schaue was mir heute wichtig ist. Das notiere ich mir und versuche es auch gewissenhaft umzusetzen.

Da mein Weihnachten leider etwas aus dem Ruder geraten war, was essen und trinke anging und ich einige Kilos und Wasser zugelegt hatte lag mein Fokus die letzten Wochen darauf, wieder in meine Ernährungsroutine zu kommen und an dieser zu Arbeiten. Daher sahen meine Prioritäten für den Alltag auch entsprechend aus. Ich habe mich selbst jeden Tag daran erinnert gesund zu Kochen, mich zu bewegen, an mich selbst zu glauben, positiv zu denken auch wenn sich auf der Wage nichts tut und meine Kalorien zu zählen. Das hat nun auch sehr gut geklappt und von daher finde ich nun auch wieder Zeit meinen Fokus auf z.B. den Blog zu legen.

Dabei ist es wichtig die Punkte, die man am Tag schaffen möchte auch realistisch zu halten. Wenn etwas z.B. länger dauert, dann setzt es eben jeden Tag wieder auf eure Prioritätenliste bis es erledigt ist oder sich gefestigt hat. Man sollte nicht immer riesen Schritte gehen sondern lieber konstant seinen Weg verfolgen. Man möchte ja langfristig an sein Ziel kommen und nicht wieder von vorne anfangen müssen.

Ich werde auf jeden Fall versuchen in nächster Zeit etwas mehr von mir und meinem Alltag zu erzählen…ich denke auch kleine Beiträge sind interessant und es müssen nicht immer große, Stundenlang vorbereitete Texte mit super viel Inhalt sein 😀

Bis dahin – weiterhin eine gute Reise!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.