LoveJourney

Hello again

Fast ein Jahr ist es her, dass ich mich zu Wort gemeldet habe. Ein Jahr voll mit Tiefschlägen die mir wirklich zu schaffen gemacht haben. Ich habe meinen kleinen Blog nicht vergessen, doch hatte ich einfach keine Kraft dafür mir die Zeit für alles hier zu nehmen. Noch immer bin ich weit davon entfernt wirklich fit zu sein aber trotzdem wollte ich nun endlich ein Lebenszeichen an euch senden!

Was ist passiert? Tja… Erst ging es mit Mobbing auf der Arbeit los…Das alles hat sich lange gezogen, ging über viele anstrengende Meetings bis ich einen Burnout hatte und aus heutiger Sicht kann ich nicht mal sagen ob ich den wirklich überstanden habe oder danach einfach weiter gemacht habe da ich musste. Als Krönung kam dann dieses Jahr noch eine Eileiterschwangerschaft dazu die in einer Entfernung eines Eileiters endete. Im ersten Moment hat mich das komplett aus der Bahn geschmissen, da ich dachte das Thema Kinder bekommen kann ich nun an den Nagel hängen. Langsam und nach viel Recherche habe ich nun verstanden, dass es trotzdem klappen kann, doch fühle ich mich im Moment immer noch sehr unsicher und schwach.

Eine Operation, die Vollnarkose und die letzten 12 Monate stecken einfach in den Knochen. Nach einem großen Blutbild vom Arzt hab ich nun noch gesagt bekommen, dass meine Cholesterinwerte zu hoch sind… Ja also irgendwie ist gefühlt im Moment alles komplett im Arsch.

Das Ergebnis dieser 12 Monate? 15 Kilo mehr auf den Rippen und ich merke es. Ich fühle mich total unwohl, ich bin nicht so fit wie ich gerne wäre und unzufrieden nicht nur mit der Situation sondern auch mit mir. Ich versuche nun gerade Schritt für Schritt wieder liebevoller mit mir umzugehen. Denn ich muss nicht böse mit mir sein. Ich hatte die letzten 12 Monate leider andere Prioritäten in meinem Leben wie auf meine Ernährung zu achten und jeden Tag brav zu kochen. Dazu war ich leider nicht immer Herr über meine Situation und konnte nicht alles so lenken, wie es für mich besser gewesen wäre. Und es ist nicht schlimm zuzunehmen, man muss nur den Wendepunkt wieder finden und ich hoffe sehr, dass ich diesen nun gefunden habe.

Ich möchte euch hiermit zeigen, dass es nicht immer nur tolle Abnehmerfolge gibt sondern auch Momente im Leben, die einen komplett aus der Bahn werfen. Das wichtigste ist, dass man wieder zurück zu seinem Weg findet und sich nicht aufgibt oder dafür hasst, was passiert ist. Was passiert ist, ist passiert aber ich kann JETZT mein Leben zum besseren ändern und es angehen. Das wichtigste ist, dass ich anfange, egal wie klein die Schritte am Anfang sind. Jeder Schritt zählt und mit der Zeit kommen immer mehr Schritte in die richtige Richtung dazu.

Also, fangt an euren Weg zu gehen! Ich lass euch weiter an meinem teilhaben 😀

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.