LoveJourney,  Powerfood,  Powerzwerge

Wer anderen eine Freude macht….

In der heutigen Zeit vergisst man all zu oft wie schön es eigentlich ist anderen Menschen eine Freude zu machen oder an sie zu denken, wenn sie es brauchen.

Wir rennen von Meeting, zu Sportveranstaltung…müssen einkaufen, putzen, dabei noch gut aussehen und super entspannt sein. Ich glaube all zu oft verlieren wir dabei die wirklich wichtigen Dinge aus den Augen.

Ich bin da ganz ehrlich, im Moment geht es mir oft nicht anders. Zwischen Fulltime-Job, Kinderbetreuung, Haushalt, Hausbau planen und dem ganzen Leben gefangen vergisst man all zu oft an sich selbst und seine Liebsten zu denken.

Mich hat dann aus heiterem Himmel eine Nachricht von meiner Mutter getroffen – „Du, Oma geht es ganz schlecht“…und alles was ich dann erfahren habe klang wirklich nicht sehr gut. In dem Moment saß ich erst mal da uns wusste nicht was ich denken, machen oder fühlen soll. Wegen Corona sollte man nicht einfach mal hinfahren, aber im Stich lassen wollte man die Familie auch nicht – also was tun? Oma konnte keine Tabletten mehr schlucken, wollte nicht mehr richtig essen…Also was tun aus der ferne?

Ich dachte an das Powerfood und die Powerzwerge…doch die Zwerge waren ja wie Tabletten…dann kamen mir die Powerdrops, die ich ja für meine Kleine da habe und dann habe ich ihr einfach ein Paket geschnürt und zugeschickt.

Das wichtigste an diesem Paket war wohl einfach die Hoffnung, die ich ihr damit habe zukommen lassen. Sie hat gesehen, dass alle um sie herum für sie da sind, an sie denken und sie nicht alleine ist. Was mich besonders freut ist, dass sie zwar immer noch im Rollstuhl sitzt und das Laufen nicht mehr wirklich geht doch sie hat wieder Hoffnung, redet nicht vom Tod und nimmt wieder am Leben mit teil. Hier bin ich mal so frei zu sagen – mir egal, ob das Powerfood, die Powerdrops oder einfach die Hoffnung und Liebe geholfen hat – Hauptsache ist, dass es ihr heute besser geht und das gibt mir Kraft und Hoffnung nie aufzugeben und weiter zu machen.

Also gebt auch ihr nicht auf, egal wie sehr das Leben euch zusetzt – da draußen ist immer irgendjemand, der an euch denkt und mit euren Problemen seid ihr nie alleine.

2 Kommentare

  • Birte

    Hallo. Ich bin auch gerade in der Diskussion. Ich hasse alles was süßlich schmeckt. Wollte dann gerne mit der “ Brühe‘ anfangen. Das macht wohl keiner, sei nicht so gut. Warum? Mann kann angeblich mit dem Vanille/ Schokolade Pulver auch herzhafte Rezepte machen. Aber bleibt nicht ein Untergeschmack den ich einfach nicht mag? Ich soll mich lieben, aber notfalls das Zeug mit Wasser runter apülen. Das hat dann ja wenig mit Liebe zum Detail zu tun. Ich bin echt träge, eine Hilfe wäre sicher nicht schlecht, da allein motivieren….. Tips?
    Danke
    Birte Reichardt

    • Die Reisende

      Les mal bitte meinen Beitrag zu diesem Thema: You say goodbye and I say hello…..
      Ich denke, dass du das auch ohne das Pulver alles hinbekommst.
      Mit gesunder und ausgewogener Ernährung kommst du 1. tausend mal günstiger weg und kannst 2. dazu selbst bestimmen, was du essen möchtest.
      Ich weiss wie toll das Pulver angepriesen wird aber es ist einfach nichts anderes als es schon in ewig vielen Versionen in jedem Supermarkt zu kaufen gibt.
      Ich kann dir nur ans Herz legen, koche selbst, koche frisch und du erzielst höchst wahrscheinlich sogar ein besseres Ergebnis.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.