LoveJourney,  Powerfood,  Powerzwerge

You say goodbye and I say hello…..

Ich habe mir nun einige Zeit Gedanken gemacht über Juice+ Produkte und die in den sozialen Medien gelebte „Love Yourself Journey“….
Der Grundgedanke ist vielleicht nicht verkehrt aber die Art wie es ausgelebt wird ist mir einfach zu bieder.


Ich habe mir das nun fast ein Jahr angesehen und habe mich dazu entschlossen mich davon zu distanzieren. Was mich zu diesem Entschluss gebracht hat war eine Antwort auf eine kleine Bitte von mir. Ich hatte nur gefragt, ob ich ein Bild für meinen Blog verwenden kann, weil es mir gut gefallen hat…als Antwort bekam ich, dass man doch keine Bilder der Powerzwerge öffentlich postet, da man doch erst mit dem Powerfood anfangen soll und ich das mit meiner Mentorin klären soll und und und….

Mein Gedanke war da nur – mal ganz ehrlich…wenn die Produkte doch so toll sind wie ihr es in jedem eurer „Zooms“ darstellt…warum soll man dann nicht öffentlich drüber reden? Warum soll man sie nicht zeigen? Warum darf alles nur „intern“ hochgelobt werden? Warum diese Geheimniskrämerei? Warum muss alles unter der Hand gemacht werden? Warum braucht jeder ein Mentor? Was soll das alles? Das hat mir so den Rest gegeben und meine Entscheidung untermauert mich von dieser Art des Vertriebs zu distanzieren.


Ich will einfach niemanden das Geld aus der Tasche ziehen um irgendeinen „Lifestyle“ zu verkaufen damit es für mich selbst ein paar Euro billiger im Monat wird. Ich will nichts verkaufen, wozu ich nicht stehen kann weil die Art und Weise wie es gelebt wird mir einfach nicht zusagt. Das war schon damals der Grund, dass ich gesagt habe „ich will nicht in einer Bankfiliale arbeiten“ weil ich den Leuten keinen 5 Bausparvertrag aufschwatzen wollte nur um auf meine Punkte zu kommen und daran hat sich nichts geändert.


Weil was bekommt man zu den Produkten „kostenlos“ dazu? Sportprogramm? Bekomme ich auf Youtube kostenlos, ich selbst nutze Gymondo und bin sehr zufrieden damit. Motivations-Zooms? Für mich eher so Vertriebsmotivation. Den Leuten die Produkte schmackhaft machen, damit sie besser weiter verkaufen können. Rezepte und Co?…wir leben in der Zeit von Google….Haben viele Seiten die sich nur mit Rezepten befassen…Da ist für jeden etwas dabei und das for free. Dann doch lieber altmodisch viel regionales Obst und Gemüse der Saison und Proteine gibt es heute für jeden Geldbeutel und jeden Geschmack das passende Produkt 🙂


Ich verstehe, dass es vielen Müttern Hoffnung auf ein eigenes Einkommen gibt. Aber es gibt da draußen Arbeitgeber die es euch ermöglichen von zu Hause aus zu arbeiten, wo ihr euch selbst die Zeit einteilen könnt und das mit einem ganz normalen Angestelltenverhältnis. Weil manchmal hab ich das Gefühl, dass die meisten die dort mit machen gar nicht dran denken, dass sie das alles was sie da einnehmen auch versteuern müssen. Denn irgendwie wird immer nur der Lifestyle, das frei sein, unabhängig sein hoch gelobt aber die Realität vergessen. Ja die Zooms sind motivierend und man will unbedingt auch ein Teil davon sein weil das, was vorgelebt wird immer so toll klingt….doch je mehr ich darüber nachdenke kommt mir nur ein Wort in den Kopf…“Nein“.


Ich habe ein gutes Leben, ich habe einen Job mit dem ich von zu Hause aus arbeiten kann. Ich kann meine Zeit relativ frei einteilen, ich kann mich um meine Tochter kümmern auch zu Coronazeiten, ich kann mich um meine Familie kümmern und habe Zeit für mich und das trotz einem ganz normalen Job. Also, bleibt skeptisch, hinterfragt die Dinge, glaubt nicht alles blind nur weil es toll klingt. Alles Glänzende und Schillernde hat auch immer eine dunkle Seite die nicht so schön ist. Nichts ist Perfekt. Nichts kommt von alleine.


Dann zeig ich hier doch lieber meinen Weg zu meinem Wohlfühlgewicht ohne komische Vertriebswege, ohne dass ich jemand etwas verkaufen muss sondern einfach so wie ich das für mich mache, weil ich eben so bin wie ich bin 🙂 Und wenn ihr mal Motivation oder ein offenes Ohr braucht dann könnt ihr mich auch jeder Zeit anschreiben. Ich nehme mir gerne Zeit für euch und das weil es gut tut anderen gut zu tun.


Das positive das ich daraus ziehen kann ist – Glaube versetzt Berge. Hierfür muss ich aber keine teuren Produkte kaufen oder krampfhaft versuchen neue Leute für die „Journey“ zu gewinnen um im Endeffekt mehr Provision zu bekommen oder einen Lifestyle vorleben den ich eigentlich gar nicht lebe….nein das kann jeder ganz ohne Wundermittel 🙂


Lernt wieder an euch und eure Ziele zu glauben, verfolgt eure Ziele und lasst euch nicht unter kriegen. Steht wieder auf wenn ihr stolpert und sucht euch Menschen, die euch gut tun ganz ohne Gegenleistung 🙂 Und wenn ihr für etwas Geld ausgebt dann schaut bitte auch ob die Leistung im Verhältnis steht.
Ich habe nun wieder etwas im Leben gelernt und bin froh, nun noch gefestigter auf meinem Weg weiter gehen zu können und ich wünsche euch allen die Kraft euren eigenen Weg zu finden und euch nicht davon abkriegen zu lassen ihm zu folgen.

14 Comments

  • Anike

    Erst einmal vielen Dank für diesen ehrlichen Bericht! Auch ich bin eine derjenigen, die tagtäglich auf FB für die Journey angeworben werden. Es gibt ja mittlerweile so viele ähnliche Produkte im Bereich Nahrungsergänzung, die mittels Muli-Level-Marketing vertrieben werden.

    Da ich mich im Bereich Nahrungsmittel/Ernährung ziemlich gut auskenne, mit entsprechendes Wissen, habe ich mir mal die Mühe gemacht, und die ganzen Produkte unter die Lupe genommen. Auf ihre Zusammensetzung bzw. Bestandteile und Qualität.
    Dazu muss man mal ganz klar sagen, dass auch diese Firmen einfach mit der Bequemlichkeit der meisten Leute Geld machen. Die Produkte sind fast ohne Ausnahme überteuert und enthalten zu viel Zucker.

    Es gibt auf dem Markt weitaus qualitativ hochwertigere Produkte zu günstigeren Preisen.
    Die teils sehr hohen Verkaufspreise resultieren logischerweise aus der Preisgestaltung bzw. Preisstruktur, da ja auch jeder „Partner“ daran mitverdienen möchte.
    Das Marketing der meisten Firmen wird nicht in die Werbung ihrer Produkte, sondern in die Anwerbung neuer Vertriebspartner investiert. Klar, denn ein sehr gutes Produkt verkauft sich fast von selbst, ein schlechteres braucht einfach einen guten Verkäufer, der es an die Frau und an den Mann bringt.

    Die meisten dieser Firmen sind weitgehend nicht transparent und wie im Bericht geschrieben geht es hauptsächlich um dieses „tolle Team-Gefühl“, Teil von etwas Grossem zu sein (daher die so motivierenden Verkauftrainings per Zoom).

    Es geht aber hauptsächlich um die Gesundheit, denn hier wird Nahrungsergänzung vertrieben. Und natürlich ist es einfacher, eine Pille zu schlucken, als sich z.B. zwei Mal am Tag eine gemüsereiche Mahlzeit zuzubereiten. Ich kenne einige Leute, die dann eben aus Bequemlichkeit genau nicht mehr genügend Gemüse essen und ihr Gewissen damit beruhigen, diese Tabletten oder Shakes zu nehmen.
    Dazu kommt, dass es ein himmelweiter Unterschied ist, ein Pulver oder eine Tablette einzunehmen, oder das Obst und in Gemüse in natürlicher Form zu sich zu nehmen. Der Verdauungsprozess beginnt nämlich bereits im Mund mit dem Kauen und den notwendigen Verdauungsenzymen im Speichel. Das hat also einen wichtigen Sinn und Zweck. Lässt man dies aus, so fehlt dem Körper ein wichtiger Schritt bei der Nahrungsaufnahme.

    Nahrungsergänzung kann sinnvoll sein, wie schon der Name sagt, als Ergänzung. Dann sollte diese aber auch hochwertig und nicht voll mit Zucker sein.
    Es ist kein Geheimnis mehr, dass gerade Zucker heute einer der grössten Verursacher gesundheitlicher Störungen und Probleme ist.

    Man sollte diese Muli-Level-Marketing-Firmen einfach als das sehen, was sie sind: kein Gesundheitsbringer, sondern schlichtweg ein Versuch, mit der Bequemlichkeit der Menschen viel Geld zu machen. Das machen andere Firmen auch, allerdings wenigstens mit qualitativ besseren Produkten zu angemessenen, gar günstigeren Preisen.

    • Die Reisende

      Vielen Dank für deine Worte und das es noch mehr Leute gibt, die es so ähnlich sehen wie ich.
      Ich denke auch, dass man am besten mit Gesunder Ernährung und Bewegung an sein Ziel kommt.
      Alles andere ist einfach nur Geldmacherei und die Faulheit der Menschen ausnutzen.
      Würde es DIE Tablette zum abnehmen geben…sind wir ehrlich…jeder würde sie kennen und haben.
      Die Antwort ist nur, dass es diese Tablette nicht gibt und es stupide auf ein Kaloriendefizient und gesunde Ernährung hinaus läuft und genug Bewegung hinaus läuft. Egal welcher Diät-Trend gerade aktuell und In ist….eine Geheimwaffe gibt es nicht, man muss nur etwas finden was eben zu einem passt oder sich selbst auf den Popo setzen und sich Gedanken machen wie man es selbst umsetzen kann.
      Wenn du noch Ideen oder Vorschläge hast, kannst du dich ja gerne mal bei mir melden 🙂
      Ich möchte hier den Leuten einfach helfen, da es glaub ich oft einfach nur eine helfende Hand ist, die den Menschen fehlt. Genau so wie ein offenes Ohr und einen Fuß um in den Popo zu treten 😀

    • Sandra

      Vielen Dank für deinen Bericht. Ich bin auch etwas genervt von dieser Art der Werbung, und oft enttäuscht wenn ich die Inhaltsstoffe lese…
      Wegen der Love Yourself Journey wurde ich mal bei Facebook angeschrieben. Ich hatte noch gefragt ob es Network ist, das wurde verneint, es ginge ihr nur um meine Gesundheit…. Nach über 1 Std. Info-Call wusste ich, dass es doch Network ist.

      Aber ich wüsste gerne welche Alternativen Du empfiehlst. Um zumindest eine Grundversorgung vor allem für meine Kinder zu haben wäre das toll.

      Dass man mit den meisten Mitteln nicht abnehmen kann ohne auch was zu verändern, Kalorien zu sparen etc., das ist einleuchtend.
      Ich habe diese Woche angefangen etwas ganz Spezielles zu testen: exogene Ketone. Vermutlich mit keinem „normalen“ Diätmittel zu vergleichen. Man kommt sehr schnell in die Fettverbrennung. Mir geht es aber mehr um meine Gesundheit, bessere Konzentration etc. Da ich Hashimoto habe und permanent Nacken- und Kopfschmerzen habe ich schon viel ausprobiert.
      Somit gebe ich diesem Network eine Chance weil es sich ehrlicher und einfach anders anfühlt, und keine dutzende Produkte im Angebot hat.

      • Die Reisende

        Vielen Dank für deine offenen Worte.
        Ich denke bei Kindern ist es das wichtigste einfach einen gesunden Lebensstil vorzuleben.
        Meine kleine ist nun 4 Jahre alt und die isst einfach mit mir mit.
        Ich schau einfach, dass sie zu jeder Mahlzeit Obst/Gemüse dabei hat und lass sie einfach immer alles probieren.
        Kinder sollen Spaß am Essen haben und man sollte ihnen ihr natürliches Sättigungsgefühl nicht abtrainieren.
        Kinder haben auch viel Spaß beim mit kochen und sind von Natur aus neugierig und ich denke wenn man das unterstützt werden sie einen gesunden Umgang mit Essen lernen und dazu bestens versorgt sein.
        Wir waren letzt bei meinen Eltern im Garten und sie fand es so toll das ganze Gemüse auszubuddeln und das Obst von den Bäumen zu essen, hat er mehr Spaß gemacht als zu grillen.
        Ich denke tief im inneren weiß jeder Mensch was ihm gut tut, wir verlernen es nur mit der Zeit.

        Ich selbst will hier nichts verkaufen. Ich will Gleichgesinnten eine Plattform bieten um sich auszutauschen und gegenseitig zu motivieren.
        Auch will ich anderen einfach helfen ihren eigenen Weg zu finden. Durch so viel Diäten in den Medien weiß man doch gar nicht mehr, wer man selbst ist und was einem gut tut.
        Mein Ansatz ist sich selbst wieder wahrnehmen und kennen lernen.
        Wie schon geschrieben, wer Interesse hat kann mich gerne auf Facebook adden und eine kurze PN schicken. Ich heiß dort „Dierei Sende“

  • Birte Reichardt

    Hallo. Ich wurde auch massiv angeworben. Und bin auch nach Recherchen zum dem Schluss gekommen, besser nicht. Ja, es war sehr verlockend, diese“ gereichte Hand “ zu nehmen. Die Werbende eine hübsche, fitte, taffe Mama. Mit perfektem Kind, Manb, Haus und Job. Und wenn es denn bei einem selbst gerade nicht so gut läuft, alles etwas schwer fällt, hören sich die Versprechen so toll an. Die Berichte anderer, die nach Jahren wieder gesund sind. Oh man, sollte das nach so vielen Jahren wirklich möglich sein, dass ich meine Schmerzen und die Depressionen hinter mir lassen kann…..Da ich aber auch von Natur aus skeptisch bin, habe ich dann doch lieber mal gegoogelt. Da stieß ich dann auf Juice plus, W- Group und die Inhaltsstoffe. Leider kam mein “ Coach “ mit all den Infos nur sehr zögerlich und auf deutliche Anfrage, rauss. Zu den Inhalt gab es gar keine. Auch mir wurde gesagt ich muss mit dem Pulver in Vanille, Schokolade oder Erdbeere anfangen, obwohl ich beteuerte, dass ich nichts süsses mag. Die Brühe wäre für den Anfang nicht gut. Warum: keine Ahnung.
    All das und die 40% Zucker haben mich zu dem Entschluss gebracht, dass ich mir selbst in den Popo treten muss. Nun wird meine Tochter mein Coach, sie freut sich wie Bolle mich antreiben zu dürfen und auch das Taschengeld das sie dafür extra bekommt, ist für uns beide von Vorteil. LG

  • Anita stech

    Hallo danke für deine Seite ich bin die Woche von einer Mutter angesprochen worden mit der ich vor knapp 5Jahren im Rückbildungskurs war.
    Ihr Ansatz war es war ja so stressig die letzten Jahre jetzt wäre doch mal Zeit für mich.
    Mein kleiner Sohn ist im Oktober 18 schwer an einer akuten lymphatischen Leukämie erkrankt, mehrfach fast gestorben, musste vom Kopf heben sich drehen,sitzen, laufen usw.alles neu erlernen. Im April 19 starb mein Schwiegervater an Krebs und im April 20 haben wir unseren ungeborenen in der 19ssw gehen lassen weil er sehr krank war. Corona lockdown und die Tatsache seit 1Jahr gar kein Geld mehr zu bekommen, Kita ist aktuell nicht möglich und deswegen wegen fehlender Betreuung fürs Kind kein Arbeitslosengeld.
    Ja all das war ist anstrengend keine Frage, doch wir machen das beste daraus sind dankbar für das was wir haben.
    Mir so ein Angebot zu machen wo es 12 Euro die Woche kostet und ich außer Kindergeld und bisschen Pflegegeld nicht viel habe mit dem Vorwand mir was gutes zu tun fand ich dreist.
    Wie du sagst es gibt genug Videos, Rezepte, Sport und Co online ohne dafür bezahlen zu müssen.
    Klar sich allein zu motivieren ist echt nicht leicht aber gut wird gehen müssen geht eh nicht von heute auf morgen. Deine Seite bestätigt mir das nochmal. Danke dafür

    • Die Reisende

      Da hast du wirklich viel durch gemacht und bis immer noch dabei. Klasse, dass du trotz allem nicht aufgibst!
      Ich bin froh, wenn ich dir etwas helfen konnte und wenn du etwas Motivation suchst kannst du mich jederzeit anschreiben 🙂 Ich helfe sehr gerne!

  • Nicola

    Hallo,
    ich wurde gerade angeschrieben um bei dieser Love yourself journey mitzumachen. Daraufhin habe ich angefangen zu recherchieren und bin so auf Deinen Blog gestossen. Ich finde Deine offenen Wort klasse und sehe das genauso wie Du. Es ist nur Geldmacherei und da ich alleine durchs Leben gehe und somit natürlich auch alle Kosten allein trage, kann ich mir dieses überteuerte Powerfood nicht leisten. Und wie Du ja auch sagst, es gibt in der heutigen Zeit genug Möglichkeiten sich online tolle Rezepte und Workouts anzuschauen.
    Ja ich muss unbedingt abnehmen und ich hoffe, dass ich meinen mittlerweile sehr sturen Schweinehund endlich dazu bekomme den Haken umzulegen und loszulegen.
    Ich finde es wirklich großartig, dass Du den Menschen einfach nur helfen möchtest und ich würde mich über einen Tritt in den Popo von Dir freuen 😉 .
    LG

      • Tamara

        Mega das du die Wahrheit über so etwas mit allen teilst. Man wird tagtäglich von Angeboten dieser Art mittlerweile überschüttet. So wie du es in deinem Beitrag schon geschrieben hast, es gibt tolle kostenlose Rezepte und YouTube als Personal Training Schade das es keine „kostenlose“ Community gibt die sich einfach gegenseitig unterstützt und austauscht.
        Aber ein großes Lob an dich das du so ehrlich bist.

      • Leona

        Hallo Reisende,

        Vielen Dank für deinen Blog und die Möglichkeit sich hier zu äußern.

        Ich weiß aus eigenen direkten Beobachtungen,wie verfälscht die „Erfolge“ werden. In drei Wochen fit und das Ergebnis ist aber schon wie alt? Besser nicht nachfragen. Auch ich habe versucht an die genauen Inhaltsstoffe der Fruchtkomponenten zu kommen,vergeblich. Die,die ich kenne,meinte alles bio und welche Früchte da genau drin sind ist doch nicht so wichtig. Für mich war das eines der KO-Kriterien.

        Ich bin Mutter von 3 glücklichen Kindern und habe einen Weg mit meinen Kurzen gefunden ein bisschen aktiv zu sein und gesund. Das Geheimnis bei uns war sich von „klassischen“ deutschen Normen zu verabschieden und mehr zu genießen. Stillen nach Bedarf ist mittlerweile keine Einstellung von freiheitsbewussten Alternativen,sondern eine Empfehlung einiger Ärzte und vieler Hebammen.

        Wie machen das Kleinkinder? Jede Mutter kennt das Phänomen, man ist 10 Minuten unterwegs und der Nachwuchs braucht etwas zum Kauen,also gibt’s ein Apfelstückchen oder etwas anderes,wenn man Keks und co nicht eingeführt hat,wird sehr gern Obst und Gemüse genommen,sogar bevorzugt. Aber auch so nehmen Kinder gern Obst und Gemüse,wenn nichts anderes dabei ist

        Ist das Falsch,gesellschaftlich ist es auf jeden Fall nicht gern gesehen und 10 Minuten vor dem Essen auf gar keinen Fall. Ich frage euch,warum denn nicht? Ist es so „ungesund“/falsch, wenn ein Kind statt Mittag Obst und Gemüse isst?

        Frage ich mein Kind (4 Jahre),was gesund ist, bekam ich als Antwort: „Von allem was wir da haben,was naschen!“
        Bei uns ist es zu einer Art Ritual geworden abends (ca.1h) von allem was zusammenzustellen,was wir haben und für jedes Familienmitglied eins und eine kleine Wunschliste erstellen,was Mama oder Papa nach der Arbeit neues besorgen sollen. Dabei entstehen Obst/Gemüse-Spieße manchmal kombiniert mit Wurst oder Käsestücken, Bei viel Zeit,wird auch mal Hühnchen angebruzzelt oder ein Ei gekocht und so weiter,so entstehen mit Hilfe von vielen Händen ein ganzes Kühlschrankfach voller Leckereien (bei 5 Personen) und alle können nach Herzenslust von allem eines „naschen“ die größte Freude dabei entsteht bei meinen Kurzen,wenn sie teilen oder tauschen können. Die Snacks lassen sich super auch mal nebenbei Essen oder mitnehmen.

        So kommen wir ganz ohne Nahrungsergänzung zu ganz viel Obst,übrigens auch ohne Zucker.
        Am Wochenende nehmen wir uns auch gern mal die Zeit und backen Obstwaffeln und ähnliche Kleinigkeiten für die nächste Woche.

        Bei einer freien Community mit ehrlichen Berichten und ehrlich gemeinter Unterstützung, wäre ich auch sehr gern dabei

        Liebe Grüße und ihr könnt es alle auch anders schaffen

        • Die Reisende

          Vielen Dank für deinen ausführlichen Beitrag! Und genau das ist es worum es geht. Jeder muss seinen eigenen Weg finden, wie er die richtige Ernährung für SICH ein SEINEM Alltag integriert.
          Das Problem ist, die Menschen sehen die Verantwortung für sich selbst nicht bei sich selbst. Pulver, Pillen, egal was nehmen dir nicht die Arbeit und die Verantwortung ab sich mit dir selbst auseinander zu setzen und zu lernen was dir gut tut und wie man selbst für sich und seinen Körper die Verantwortung übernimmt und lernt bewusst zu essen.
          Es gibt kein Richtig und kein Falsch denn dein Körper sagt dir, was er will.
          Wenn wir alle ehrlich zu uns sind…Wer fühlt sich nach einem McDonalds besuch KÖRPERLICH gut? Wir reden hier nicht von dem schlechten Gewissen, das wir uns selbst machen sondern einfach von „wie geht es mir nach dem ich das gegessen habe und wieviel neue Energie hat es mir gegeben?“ Also wenn ich ehrlich bin hab ich danach immer Probleme mit Magen/Darm…entweder liegt das Essen wie ein Stein im Bauch oder es kommt überschnell wieder hinten raus inkl. Orchestereinlage den Rest des Tages…und Energie gibt es mir auch nicht.
          Man sollte sich bewusst machen warum man isst und dadurch sehen was man isst…daher gibt es nicht DAS Essen was alle Probleme löst sondern jeder muss es für sich selbst heraus finden.
          Aber ich glaube, dass die Menschen oft die Zeit nicht in sich selbst investieren wollen oder vielleicht garnicht wissen, wo sie da anfangen sollen und darum denken sie dann, dass Pulver, Tabletten und passende „Erfolgsgeschichten“ die schnelle Lösung sind. Die Realität holt aber jeden irgendwann ein…

  • Corinne

    Hallo,

    Ich wurde jetzt auch wieder angeschrieben wegen diesen Produkten. Wurde vor paar Monate immer mal wieder angeschrieben wegen den Juice Plus Produkten, ich habe immer gleich abgelehnt weil ich einfach kein Geld ausgeben will für so sinnlose Produkte.

    Heute bin ich auf deinen Kommentar gestossen und bewundere dich wirklich sehr das du hier deine erliche Meinung dazu geäussert hast und das sich meine Meinung weiter gestärkt hat das ich die Finger davon lassen soll.

    Klar ist es nicht immer einfach und man sucht selber ab und zu jemanden der einen motiviert.
    Ich habe für mich das passende gefunden, werde nun Kalorien zählen und es mir gut gehen lassen ohne verzicht. Esse mehr Obst und Gemüse und Bewege mich mehr.

    Vorher habe ich 3x die Woche Sport gemacht, dazu habe ich momentan keine Zeit. Werde ich aber ab August wieder anfangen regelmässig Sport zu machen. 🙂

    Vielen Dank für deinen Post.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.